Banken entledigen sich durch einen nichtöffentlichen Handel von notleidenden Krediten, um kurzfristig ihre Bilanzen "zu bereinigen". Diese Forderungen werden von einer Gesellschaft aufgekauft, die in ihrer Entstehung aus einem Gründungsverbund deutscher Landesbanken wurzelt; daher hat diese Gesellschaft einen Zugang zu diesem Markt.

 

Der Ankauf dieser immobiliengesicherten Forderungen erfolgt aus der Bankenverwertung extrem günstig; die weitere, professionelle Vermarktung dauert oft nur wenige Wochen. So führt dieser schnelle Handel zu nachvollziehbaren Erträgen in verhältnismäßig kurzer Zeit.

 

Investoren können sich als Kommanditisten über einen behördlich streng regulierten Alternativen Investmentfonds (AIF) beteiligen, um so von diesem nichtöffentlichen Handel zu profitieren.

FinanzKontor

Große-Loheide GmbH&Co.KG
Eschenweg 3

31832 Springe

Telefon: 05045 98193
Telefax: 05045 98195

Mail: kgl@grosse-loheide.de

News: facebook.com/GrosseLoheide

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FinanzKontor Große-Loheide GmbH&Co.KG