Prof. Dr. Hans-Herbert von Arnim, Verfassungsrechtler: "Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen."

 

Jean-Claude Juncker: "Wenn es ernst wird, muss man lügen!"

 

Horst Seehofer: "Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden."

 

Max Frisch: "Die beste und sicherste Tarnung ist noch immer die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand."

 

Bertolt Brecht: „Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.“

 

Henry Ford: "Es ist gut, dass die Bürger der Nation nicht unser Banken- und Geldsystem verstehen, denn wenn sie es würden, glaube ich, gäbe es eine Revolution vor morgen früh."

 

Ludwig von Mises: „Steuern sind Strafzahlungen auf produktive Handlungen.“

 

F.A. von Hayek: "Mit Ausnahme der Zeiten des Goldstandards haben praktisch alle Regierungen in der Geschichte ihr Exklusivrecht zur Ausgabe von Geld dazu benutzt, die Menschen zu betrügen und zu plündern."

 

George B. Shaw (1856-1950): " Sie haben die Wahl zwischen der natürlichen Stabilität des Goldes und der Ehrlichkeit und Intelligenz der Politiker. Und mit dem Respekt für diese Herren rate ich Ihnen, das Gold zu wählen."

 

Albert Einstein:Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“

 

Albert Einstein: "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich von selbst etwas ändert."

 

Mahatma Gandhi: „Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“

 

Berthold Brecht: "Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht."

 

George B. Shaw: "Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, warum die meisten Menschen sich vor ihr fürchten."

 

Aufgeschnappt: „Eine tausendfach wiederholte Lüge glaubt man leichter, als eine zum ersten Mal gehörte Wahrheit.“

 

Henry Ford: "Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit."

 

Carl Fürstenberg (18501933), deutscher Bankier: "Wenn der Staat Pleite macht, geht natürlich nicht der Staat pleite, sondern seine Bürger."

 

Thomas von Aquin, Theologe (1224–1274): "Steuern sind ein erlaubter Fall von Raub".

 

Russisches Sprichwort: "Unwissenheit ist keine Schande; schändlich ist nur, es nicht herausfinden zu wollen."

 

Martin Luther King jun.: "Unser Leben beginnt an dem Tag zu enden, an dem wir über Dinge schweigen, die wichtig sind."

 

John Swinton (1829-1901), ehemaliger Herausgeber der New York Times: "Es gibt zu dieser Zeit in der Weltgeschichte in Amerika keine solche Sache wie eine unabhängige Presse. Sie wissen das und ich weiß es. Es gibt nicht einen von Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn Sie es würden, wissen Sie im voraus, daß sie nie im Druck erscheinen würde. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, um meine ehrliche Ansicht aus der Zeitung, mit der ich verbunden bin, herauszuhalten. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Vergütungen für ähnliche Dinge und jeder von Ihnen, der närrisch genug wäre, ehrliche Meinungen zu schreiben, würde sich auf der Straße wiederfinden um sich nach einer anderen Arbeit umzusehen. Wenn ich es mir erlauben würde, meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung erscheinen zu lassen, wäre ich meine Beschäftigung vor Ablauf des Tages los. Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiß es. Was für eine Narrheit ist dieses Trinken auf eine unabhängige Presse! Wir sind die Werkzeuge und Vasallen reicher Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen die Fäden und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unser Leben sind das Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte."

Karsten Große-Loheide: "Toleranz wird zumeist von denjenigen eingefordert, denen es an der gebotenen Rücksicht und Wertschätzung anderen gegenüber fehlt."

FinanzKontor

Große-Loheide GmbH&Co.KG
Eschenweg 3

31832 Springe

Telefon: 05045 98193
Telefax: 05045 98195

Mail: kgl@grosse-loheide.de

News: facebook.com/GrosseLoheide

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FinanzKontor Große-Loheide GmbH&Co.KG